News  Historie  Führungen  Anfahrtsplan  Links  Impressum  Downloads  Kontakt  
 
ARGE
Lichtenegg
Wer wir sind!
 
Unsere
Leistungen

für Hersteller
 
Lichtenegg
Forschung zum Anfassen
 
Forschungs-
projekte

und Ergebnisse

Netzqualitätsmessungen (in Anlehnung an EN 50438)
Ziel der Netzqualitätsmessung ist die Messung verschiedener Größen zur Beurteilung der Stromqualität der zu evaluierenden Kleinwindkraftanlage. In Anlehnung an EN 50438 „Requirements for the connection of micro-generators in parallel with public low-voltage distribution networks“ werden dabei folgende Größen gemessen:

  • Strom-Harmonische nach EN 61000-3-2
  • Kurzzeitige Spannungseinbrüche nach EN 61000-3-3
  • Kurz- und Langzeitflicker nach EN 61000-3-3
  • Wirkleistung-Mittelwert-Maximum
  • Power Faktor

Dazu werden auf vorhandenen oder vom Vertragspartner selbst errichteten Masten die Anlage sowie die dazu erforderlichen Anlagenteile des vom Vertragspartner für die Funktionstüchtiger seiner zu vermessenen Anlage erforderlichen zusätzliche Komponenten (z.B.: Wechselrichter, Steuerungseinheit, Steuer- und Datenleitungen) angebracht. Daneben werden die vom aufgestellten Windmessmast montierten Anemometer auf 15 m und 19 m erfassten Windgeschwindigkeiten sowie die Windrichtung laufend gemessen und in Verhältnis zu den elektrischen Energieerzeugungsmengen gebracht. Die Dauer der Messung wird mit mindestens 5 Wochen vereinbart (kann auch länger dauern) und sollte  im windreicheren Winterhalbjahr  durchgeführt werden. Die Messung kann jedoch witterungsabhängig auch länger dauern. Die ermittelten Daten werden ausgewertet und in einem schriftlichen Prüfbericht zusammengefasst, an den Vertragspartner übergeben.

Leistungen der ARGE
Die Dienstleistung umfasst folgende Einzel- bzw. Teilleistungen:

Die Errichtung bzw. Anbringung der vom Vertragspartner zu vermessenden Kleinwindkraftanlage samt der erforderlichen Komponenten an der Infrastruktur der Leistungskennlinienvermessung erfolgt gemeinsam mit / durch Vertreter der ARGE Energieforschungspark Lichtenegg.

Die ARGE Energieforschungspark Lichtenegg sorgt für die elektrotechnische Anbindung der Anlage an das regionale Stromverteilnetz. Die ARGE übernimmt jedoch keine Haftung für Ausfallszeiten oder Schäden an der Anlage aufgrund des Ausfalls (Netzunterbrechungen) des Netzes oder aufgrund sonstiger äußerer Einflüsse (z. B. Eisansatz).

Der ARGE Energieforschungspark Lichtenegg obliegt weiters die Einholung der für die Errichtung und den Betrieb der Windkraftanlage erforderlichen Genehmigungen, wobei der Vertragspartner alle hierfür notwendigen Unterlagen und Erklärungen der ARGE zur Verfügung zu stellen hat.

Die Bereitstellung der erforderlichen Wind- und Energiemess- sowie die erforderliche Mast-Infrastruktur inkl. Fundament und einem Container zur Unterbringung des Wechselrichters. Die Messinfrastruktur umfasst weiters entsprechende Kommunikationsinfrastruktur, sodass die Messwerte auch aus der Entfernung überwacht und empfangen werden können.

Die Ergebnisse der Netzqualitätsmessung werden den jeweils gültigen Grenzwerten gegenübergestellt und in einem Prüfbericht zusammengefasst.

Die zu erbringenden Leistungen des Vertragspartners im Zuge einer Netzqualitätsmessung finden Sie hier.
 
 
  news

  Tag der offenen Tür im Energieforschungspark
mehr ...
  Montage einer Venturicon-Mantelturbine
mehr ...
  Umbau Projekt SWP@H
mehr ...


 
 
  Energieerzeugung
  Die folgenden Daten zeigen die kumulierten Energie-Erzeugungswerte der letzten 24 Stunden (i.d.R. den Vortag). Die Daten werden täglich aktualisiert.
   
  Aufgrund von Gewitterschäden sind im Moment mehrere Anlagen außer Betrieb.
   
  24 Stundenwerte vom
10.12.2018
   
  >>> alle Anlagen im Detail
   
 
  Aufgrund von Wartungsarbeiten im Energieforschungspark können die Ertragsdaten einiger Anlagen zurzeit nicht angezeigt werden!
   
   
  Historie
  Windmessmat in Lichtenegg mit 01.02.2012 in Betrieb genommen
   
  Spatenstich am 16.09.2010
   
  EVN eröffnet Energieforschungspark Lichtenegg – Pesendorf, Bucklige Welt am 13.07.2011
 
    energieertrags-
messung
Projektpartner
 
 
 
 
 
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     

Mit freundlicher Unterstützung der Gemeinde Lichtenegg